25 Jahre Maritim Hotel Ulm

22.06.2018

1993 eröffnet, war es das erste Vier-Sterne Hotel in Ulm und begeisterte mit spektakulärer Architektur sowie zentraler Lage direkt an der Donau die Gäste aus Nah und Fern. Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums sprach das TOP Magazin mit Heike Schober, Direktorin des Maritim Hotel Ulm, über die Entwicklung des Hotels in den vergangenen Jahren, die vor kurzem beendete umfangreiche Renovierung und die Veränderungen im regionalen Hotelmarkt.

Bild zur Neuigkeit

TOP: Der Hotelmarkt in der Region ist in den vergangenen Jahren vielfältiger geworden. Was sind die Besonderheiten des Maritim Hotel Ulm?
Heike Schober: Mit 287 Zimmern, davon 11 Suiten, ist das Maritim nach wie vor das größte Hotel in der Region. Aber Größe allein ist natürlich nicht ausschlaggebend. Hinzu kommen die sehr gute Lage direkt an der Donau, die Nähe zur Innenstadt und die große Angebotsvielfalt: Zwei Restaurants, Bar und großer Wellnessbereich mit Schwimmbad, 2 Saunen und Fitness-Studio. Highlight ist natürlich unser Panorama-Restaurant im 16. Stock mit einem gigantischen Rundumblick auf die Stadt und die Region, der bei klarer Sicht bis zu den Alpen reicht. Im Panorama- Restaurant kann man auch exklusiv feiern. Menüs und Buffets sind ab 30 Euro erhältlich bei einem Mindestumsatz von 4.000 Euro. Für Seminare, Tagungen, Firmenfeiern und andere Veranstaltungen bis hin zu Großevents bieten wir mit dem großen Angebot an Veranstaltungsräumen ein hohes Maß an Flexibiliät.
Übrigens: Aktive Gäste nutzen unsere hoteleigenen Mountainbikes und Trekking-Fahrräder kostenfrei– eine tolle Art, Ulm kennenzulernen!


TOP: Wie ist das Hotel für die Zukunft aufgestellt?
Schober: Sehr gut! Vor zwei Jahren haben wir das Hotel grundlegend renoviert. Nach der Neugestaltung der Zimmer und Bäder erfolgten die Renovierung des Schwimmbads und des Wellnessbereichs. Auch hinter den Kulissen hat sich einiges getan, wie z.B. bei der Gebäudeleittechnik, beim Brandschutz, den Aufzügen sowie die Erneuerung der Küche. Insgesamt wurde ein zweistelliger Millionenbetrag investiert. Das überaus positive Feedback unserer Gäste freut uns natürlich sehr.


TOP: Wie zufrieden sind Sie mit der aktuellen geschäftlichen Entwicklung?
Schober: Die Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren war sehr erfreulich. 2017 war bei Auslastung und Betriebsergebnis das beste Jahr in der Geschichte des Hotels. Dieser positive Trend, der vor allem auf gestiegenen Übernachtungszahlen von Geschäftsreisenden beruht, hält auch 2018 weiterhin an.


TOP: Erwarten Sie in der Zukunft einen verstärkten Wettbewerb durch das gerade eröffnete Leonardo Royal?
Schober: Das Maritim Hotel UIm steht wie die anderen Hotels unserer Gruppe für einen sehr hochwertigen, klassisch-eleganten Stil und außerordentlich guten Service. Hotels mit einem Design-orientierten Anspruch oder Boutique-Charakter sehen wir eher als Ergänzung und nicht als direkten Wettbewerb. Jedes gehobene Hotel wertet die Region insgesamt auf und trägt dazu bei, dass die Stadt für anspruchsvolle Großveranstaltungen, wie z.B. internationale Medizinkongresse, attraktiver wird. Davon profitiert dann die gesamte Wirtschaft.



Wir vom TOP Magazin gratulieren dem Maritim Hotel Ulm zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit. Auch denken wir gerne an die 1. Ulmer TOP Lounge zurück, die im Herbst 2004 im Maritim Ulm stattfand.



Fotos: Maritim Hotelgesellschaft

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit