Neueröffnung „Das Weitblick Allgäu‘“

26.09.2018

Dreiklang in G 
Gelassenheit, Genuss, Gastlichkeit


Ein harmonischer Dreiklang, der sich verorten lässt und unweit von der Region Ulm zu Auszeiten der besonderen Art einlädt. Weitblick – der Name des Hotels gibt die Richtung vor. Zum einen nach Marktoberdorf, zum anderen an einen Ort, an dem die Gäste genau das finden: Weitblick für alle Sinne und einen geerdeten Standort für den Aufbruch zu neuen Horizonten.

Bild zur Neuigkeit

Das zeichnet nicht nur das am 31. August offiziell eröffnete Hotel aus, sondern auch das Familienunternehmen, das dahintersteht. Die Genussunternehmerfamilie Lerch betreibt in Biberach und Oberjoch das Park- bzw. das Panoramahotel und führt mit dem Weitblick Allgäu jetzt ein weiteres Hotel, das sich durch persönliche und individuelle Gestaltung, Komfort und wohltuende Funktionalität auszeichnet. Eine der ersten Adressen für Genuss- und Wellness-affine Gäste.


Helle Zimmer mit kostenfreiem WLAN, komfortable Bäder und ein Balkon mit Weitblick sind Teil des großzügigen Raumkonzepts des neuen Hotels. Das
Design spielt mit dem stimmungsvollen Thema Weitblick und mit Elementen lokaler alpiner Gemütlichkeit. Ausreichend Platz für persönliche Entspannung finden die Gäste auch im modernen, offen gestalteten Hot Spa mit Saunalandschaft, Außenpool und Fitnesszentrum.


Das Aktivitätsangebot im Haus wird ergänzt durch die zahlreichen Möglichkeiten, auf unterschiedliche Weise die voralpine Landschaft zu erkunden. Die Lage von Marktoberdorf ist ein idealer Ausgangspunkt, um Natur und Kultur, Städte und Landschaft, Berge und Wasser zu genießen - zu Fuß oder mit einem der hoteleigenen E-Bikes. Sie sind Teil des Nachhaltigkeitskonzepts, das im Hotel konsequent umgesetzt wird. Bei aller persönlichen Atmosphäre sind Größe und technische Ausstattung des „Weitblick Allgäu“ prädestiniert für Firmen- und Gruppenbuchungen.


Der Tagungs- und Veranstaltungsbereich bietet fünf hochmoderne Räume für bis zu  250 Personen. Die clevere Einrichtung und wandelbare Atmosphäre lässt sich je nach Bedarf anpassen  – von kreativ und konzentrationsfördernd bis festlich und edel. Für rustikalere Events und Familienfeiern empfiehlt sich derweil der an das Hotel angeschlossene Stadl. Ebenso wie der Tagungsbereich wird der Stadl von der anspruchsvollen Weitblick-Küche beliefert, die jeder Veranstaltung, ob privat oder geschäftlich, den passenden kulinarischen Rahmen verleiht.


Überhaupt verdient die Gastronomie des neuen Hotels ein besonderes Augenmerk. Zwei aussichtsreiche Restaurants und eine Sky Bar mit Dachterrasse verwöhnen die Gäste mit den bekannt guten Lerch’schen Finessen getreu der Genussphilosophie, die regionalen Produkten konsequent den Vorzug gibt.


Bei der offiziellen Eröffnung gab sich die örtliche Prominenz aus Politik und Wirtschaft ebenso die Ehre wie der bayrische Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer, Landrätin Maria Rita Zinnecker, Generalunternehmer und Investor Gerhard Breher sowie Grundstückseigentümer und Investor Manfred Rietzler. In ihren Reden lobten sie den Mut, kombiniert mit Erfindergeist, Standfestigkeit und unternehmerischem Geschick, mit dem Familie Lerch ihre Genusswelt um das neue Hotel in Marktoberdorf erweitert habe. Vom kleinen Restaurant zum Familienunternehmen in Hotellerie und Gastronomie haben sie ihren Weg konsequent verfolgt und unterstützt durch den engen Familienzusammenhalt sei daraus eine großartige Erfolgsgeschichte geworden.     


Fotos: Lerch Genussunternehmen

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit