Restaurant Treibgut

18.03.2019

Nordische Strandhausatmosphäre in der Friedrichsau 


Komplett neu gestaltet und auch mit einem neuen Konzept erstrahlt das Restaurant Treibgut seit Anfang März. „Erste Überlegungen für die Neugestaltung hatten wir bereits vor zwei Jahren“, berichtet Marian Schneider, Geschäftsführer gastroevents. Die Vorbereitung einer solch umfangreichen Umbaumaßnahme nimmt erfahrungsgemäß viel Zeit in Anspruch. „Aber je sorgfältiger die Planung erfolgt, desto kürzer ist die anschließende Bauphase und so reichten uns zwei Monate für den kompletten Umbau“, freut sich Investor Thomas Eifert, der das Hotel LAGO betreibt, zu dem das Sterne-Restaurant „Seestern“ und das jetzt komplett neue Restaurant „Treibgut“ gehören.

Bild zur Neuigkeit

Das in warmen Brauntönen gehaltene Treibgut ist ein Ort, an den man gerne hingeht und sich gleich wohlfühlt. Auch wegen der schönen Terrasse und dem Blick auf den Ausee. Mit dem Treibgut soll etwas Sylter Flair nach Ulm kommen. „Die Kombination aus dem gemütlichen Ambiente, guter Gastronomie und Wasser schafft eine besondere Wohlfühlatmosphäre für die Gäste.“  


Bei der Einrichtung wurde großer Wert auf Qualität gelegt. Stühle und Tische sind aus Massivholz, auch die lederbezogenen Sitzbänke an der Wand bieten einen angenehmen Sitzkomfort. Insgesamt gibt es im Innenbereich des Treibgut ca. 100 Sitzplätze (bei geschlossenen Gesellschaften bis zu 130 Sitzplätze).  
    
Eine Besonderheit ist das Lichtdesign, mit dem von Tageslicht mit exakt der gleichen Luxzahl wie bei der natürlichen Helligkeit draußen bis hin zu Kerzenlicht jede Lichtstimmung einstellbar ist. Egal ob Seminar tagsüber oder romantisches Dinner am Abend – die Beleuchtung kann für jede Tageszeit und jeden Anlass optimal gesteuert werden.    


„Mit dem Konzept des „casual dining“ verbinden wir qualitativ hochwertige Produkte mit einer zwanglosen, lockeren Atmosphäre“, erläutert Küchenchef Marco Langer. Viele Lebensmittel, darunter Nudeln, Backwaren, Biere und auch das Olivenöl stammen aus der eigenen Produktion in der LAGO Genusswerkstatt. „Die qualitativ hochwertigen, handwerklich hergestellten Produkte möchten wir in unseren Betrieben immer mehr in den Vordergrund stellen“, so Thomas Eifert. „Im Onlineshop lagogenusswerkstatt.de können die Produkte aus unserer Manufaktur auch für Zuhause gekauft werden.“    
 
Neu ist auch das Foodsharing Konzept „Treibholz“. Die Speisen für jeweils zwei Personen kommen auf eine gemeinsame Platte und jeder nimmt sich soviel er mag. Locker, ungezwungen und entspannt.


INFO: Das Restaurant Treibgut ist täglich ab 14 Uhr geöffnet. 

Bild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit