Hyundai i30 N

17.07.2019

N wie sportlich


Der Buchstabe N steht für Hyundais Test- und Forschungszentrum Namyang und seit kurzem für Fahrzeuge, an deren Entwicklung die hauseigene Sportabteilung beteiligt war. 



 

Bild zur Neuigkeit

Wichtig für Performance-Fans ist zunächst die Leistung: Der Zweiliter-Turbobenziner mit Frontantrieb bringt es auf bis zu 275 PS und 250 km/h Topspeed. Adaptives Sportfahrwerk, Differenzialsperre, eine Klappenauspuffanlage und die Launch Control runden den sportlichen Anspruch der Performance-Variante ab. Die Basisversion des Kompaktklasse-Fahrzeugs leistet immerhin 250 PS. Am Lenkrad können die Fahrmodi Sport, Eco und Normal und, gekennzeichnet durch eine Zielflagge, der N-Modus gewählt werden. Über das Display auf der Mittelkonsole lassen sich weitere Individualisierungen vornehmen. Optisch erkennbar ist die Sportvariante des i30 N am N-Logo auf dem Kühlergrill, schmalen roten Zierleisten an der schwarzen Front, schwarzen Schwellern und Seitenspiegeln, verdunkelten Scheinwerfern und rot lackierten Bremssätteln. Besonders auffallend am Heck: eine auffällige dreieckige Bremsleuchte in der Mitte des Spoilers. Preis für die Basisversion ab 25.990 Euro


Hyundai Tucson – Sportlicher Kompakt SUV
Nach dem i30N stattet Hyundai auch den Tucson – als erstes SUV Modell - mit dem sportlichen Optik-Paket „N-Line“ aus. Vorne ist der Tucson N an einer markanteren Frontschürze, einem wabenförmigen Kühlergrillgitter mit schwarzem Rand und einem angedeuteten Diffusor zu erkennen. Im Profil fallen nur die dunklen Kappen der Seitenspiegel und die dynamischeren 19-Zoll Räder mit größeren Bremsscheiben auf. Am Heck ist der N-Line am dezenten Dachspoiler zu erkennen. Im Innenraum findet sich das N-Logo auf den schwarzen Sportsitzen und auf dem Knauf des Schalt- bzw. Wählhebels. Der dunkle Dachhimmel unterscheidet die N-Line zusätzlich vom Standard-Tucson.
Der sportliche SUV ist mit zwei Motorisierungen erhältlich: als Benziner mit einem 177 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder für 34.550 Euro und ein Diesel mit zwei Litern Hubraum und 185 PS ab 41.100 Euro. Die Getriebeauswahl umfasst eine manuelle Schaltung mit sechs Gängen, eine Siebengang-Doppelkupplung und eine AchtgangWandlerautomatik. Der Tucson ist mit Vorderradantrieb oder mit Allrad erhältlich.     sba


Fotos: Hyundai Deutschland