Schmucke Beine

22.01.2020

Sie sind das Must-Have des Winters:
Bedruckte Strumpfhosen und Strümpfe verleihen jedem Outfit den letzten Schliff. Mit gekonnten Stilbrüchen lassen sich überraschende Wirkungen erzielen. Wir stellen die angesagtesten Trends vor.

Bild zur Neuigkeit

Trend 1: Logos und Schriftzüge
Vergessen Sie Taschen und Gürtel: Markenlogos, Schriftzüge und Designerinsignien bekleiden nun die Beine von Statement-Trendsetterinnen. Fendi, Gucci, Balanciaga, Chanel – jedes Label, das etwas auf sich hält, zieht bei diesem Trend mit. Besonders edel wirken die Logodrucke zu monochromen Looks wie einem schwarzen Strickkleid.


Trend 2: Blumenmotive
Rosen, die sich von der Wade bis zum Oberschenkel ranken: Blumendrucke sind extrem angesagt. Sie veredeln ein Outfit in Richtung romantisch oder nostalgisch. Wenn der Druck nicht auf einer dunklen, sondern auf einer hellen Strumpfhose angebracht ist, ruft dies außerdem Assoziationen zur Rokoko-
Zeit hervor. Wer diese Variante wählt, sollte auch den Rest des Outfits in luftigen Tönen halten, zum Beispiel mit Mänteln in Off-White.


Trend 3: Netzstrumpfhosen
Lange Zeit umwehte sie ein Hauch des Anarchisch-Anrüchigen. Sie wurden mit dem Pretty Woman-Look assoziiert, Punks trugen sie in zerrissener und Raver in neonfarbener Version. Damit ist nun Schluss. Um keine falschen Signale zu setzen, sollte der feminine Look aufgebrochen werden. Statt High-Heels und Stilettos besser Schnürboots, sportliche Sneaker oder klassische Loafer dazu kombinieren. Die Rocklänge sollte nicht zu kurz ausfallen. Fashionistas kombinieren Netzstrümpfe zu Cropped Jeans, die knapp oberhalb der Knöchel enden. So wirkt der Look neckisch, aber doch subtil.


Trend 4: Muster-/Farbvielfalt
Karos, Polka Dots, geometrische Formen, Dschungelprints – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Farbwelt ebenso wenig. Warum nicht eine Variante in den angesagten Pantone-Tönen „Biking Red“ (ein dunkler Bordeauxton), „Hazel“ (ideal als Begleiter zur Trendfarbe Gelb) oder „Evening Blue“ (ein edles Mitternachtsblau) wählen? Modisches i-Tüpfelchen für Fortgeschrittene: Wenn dieser Ton im Rest des Outfits wieder aufgenommen wird, zum Beispiel in der Bluse oder im Kleid.


Trend 5: Overknee-Effekt
Sexy, aber wenig praktikabel. Die Stiefelversion gilt als unbequem, die Strümpfe beugen sich allzu gerne der Schwerkraft. Eine perfekte Lösung: Strumpfhosen mit eingearbeitetem Overknee-Effekt. Hier kann nichts verrutschen. Und die Trägerin genießt weiterhin völlige Beinfreiheit.



Trend 6: Eyecatcher Leggins
Fallen die Temperaturen in den Keller, werden gerne blickdichte, wärmende Strumpfhosen gewählt. Weitaus auffälliger sind bedruckte Leggins, die in dieser Saison groß gemustert daherkommen. Ob mit Schneeflocken, Ornamenten, Tier- oder Weihnachtsmotiven versehen, damit wird der Rest des Outfits fast zur Nebensache.      dwi


Foto: Blutsgeschwister, Falke, wolford

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit