Fränkischer WasserRadweg

06.07.2020

Radelgenuss mit Seeblick


Flüsse, Seen und Burgromantik liegen beim Fränkischen WasserRadweg auf der Strecke – entdecken Sie die neue Rundtour durch Bayerns kontrastreiche Mitte.

Bild zur Neuigkeit

Insgesamt rund 460 Kilometer ist die neue Paradestrecke lang. Sie verbindet die vielfältigen Wasserlandschaften des Fränkischen Seenlands mit historischen Städtehighlights wie Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Rothenburg o.d.T. und Ansbach im romantischen Franken. Über Neumarkt i.d.OPf. im Bayerischen Jura geht es in den Naturpark Altmühltal mit seinen südländisch anmutenden Wacholderheiden. 


Fast durchgehend führt die Route an Fluss-, See- oder Kanalufern entlang. Gastfreundliche Orte und mehrere Bahnhöfe am Weg ermöglichen zusammen mit viel Service für Radfahrer, egal ob sie traditionell oder mit E-Bikes unterwegs sind, eine rundum flexible Tourplanung.


Ganz entspannt die Radtour genießen und am Ende der Etappe in einer gemütlichen Unterkunft ankommen, wo das Gepäck schon wartet: Praktische Pakete sorgen für einen unbeschwerten Tourgenuss am Fränkischen WasserRadweg.


Weitere Infos finden Radler auf der Website des Fränkischen WasserRadwegs unter www.fraenkischer-wasserradweg.de Dort kann man auch das praktische Serviceheft zur Route bestellen. 


Fotos:
1: Radweg am Brombachsee (FränkischerWasserRadweg/Pleinfeld/Florian Trykowski)
2: Radler am Radweg bei Feuchtwangen (FränkischerWasserRadweg/Feuchtwangen/Andreas Strunz)
3: Greding (FränkischerWasserRadweg/Greding/Dietmar Denger)

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit