Neuer Audi A3 Sportback

13.07.2020

Kompakter mit Technologie aus der Oberklasse


Mit sportlichem Design und mit Innovationen aus der Oberklasse, etwa bei Infotainment, Fahrwerk und Fahrerassistenzsystemen präsentiert sich die neue Generation des Audi A3 Sportback. 

Bild zur Neuigkeit

An der Front symbolisieren der breite Singleframe und die großen Lufteinlässe den dynamischen Charakter des Premium-Kompakten. Eine weitere Innovation ist das digitale Tagfahrlicht der Matrix-LED-Scheinwerfer. 


Auch im Innenraum setzt sich das sportliche Design fort – mit Dekoren aus Aluminium oder Carbon, markanten Türöffnern und Black-Panel-Optik in der Instrumententafel. Erstmals kommen Sitzbezüge aus recycelten PET-Flaschen zum Einsatz, die stilvolle Kontrastnähte zieren.


Das Cockpit des A3 Sportback ist voll und ganz auf den Fahrer fokussiert. Es nutzt bekannte Elemente aus den Oberklasse-Modellen der Marke und ist serienmäßig mit einem 10,1 Zoll Touch-Display ausgestattet, das sich zentral in die Instrumententafel einfügt. Es erkennt die Eingabe von Buchstaben per Handschrift, gibt akustische Rückmeldung und lässt sich natürlich sprachlich steuern. Auch das Kombiinstrument, das der Fahrer über das Multifunktionslenkrad bedient, ist serienmäßig digital. Zusätzliche Funktionen, wie die große Darstellung der Navigationskarte, bietet das Audi virtual cockpit. In der Plus-Version misst es 12,3 Zoll und enthält drei verschiedene Ansichten, darunter eine Grafik mit sportlicher Optik. Auf Wunsch kommt ein Head-up-Display an Bord, das wichtige Informationen in Farbe auf die Windschutzscheibe projiziert.


Mit Audi pre sense front, dem Ausweichassistenten sowie der Spurverlassenswarnung hilft der A3 Sportback Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmern zu vermeiden und bietet serienmäßig ein hohes Sicherheitsniveau. Optional kommen weitere Assistenzsysteme dazu, wie die Spurwechsel- und Ausstiegswarnung sowie der Querverkehr- und Parkassistent. Der Adaptive Fahrassistent, der aus vielen Oberklasse-Modellen bekannt ist, hält Geschwindigkeit und Abstand zum Vorausfahrenden und hilft durch sanfte Eingriffe in die elektromechanische Lenkung bei der Spurführung. Das steigert den Fahrkomfort speziell auf Langstrecken.


Zur Markteinführung werden für den Audi A3 Sportback drei Motorisierungen angeboten: ein 1.5 TFSI mit 110 kW (150 PS) sowie ein 2.0 TDI mit 85 kW (116 PS)  oder 110 kW (150 PS). Später folgen sukzessive weitere Motorisierungen, darunter elektrifizierte Antriebe und Versionen mit quattro-Antrieb.


Ein Editionsmodell begleitet den Marktstart – der A3 Sportback edition one mit exklusiver Ausstattung. Im Exterieur gibt er sich durch Anbauteile in Platinumgrau matt, abgedunkelte Matrix LED-Scheinwerfer und 18-Zoll-Räder in Titangrau zu erkennen. Das Interieur mit neu entwickelten Sportsitzen samt integrierter Kopfstützen, Aluminium-Dekoren und eine Edelstahl-Pedalerie runden den dynamischen Auftritt ab.


Fotos: Audi AG

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit