Toyota Mirai

11.01.2021

2. Generation des Wasserstoffautos  am Start 


Fahrzeuge mit Brennstoffzelle kombinieren emissionsfreie, elektrische Mobilität mit reisetauglicher Reichweite und kurzen Tankstopps.  

Bild zur Neuigkeit

Im November 2020 startete Toyota die Produktion der zweiten Generation seines Wasserstoff-Fahrzeugs Mirai. Das vollständig neu entwickelte Modell überzeugt durch deutliche Fortschritte bei Technik, Effizienz, Fahrleistungen und Design. Ein optimiertes Brennstoffzellensystem und drei Wasserstofftanks mit einem insgesamt größeren Volumen ermöglichen eine bis zu 30 Prozent höhere Reichweite gegenüber dem Vorgängermodell.
Gegenüber der ersten Generation ist der neue Mirai günstiger und startet zu Preisen ab 63.900 Euro (inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer). Damit ist der Toyota Mirai nun auch förderfähig durch den Umweltbonus sowie die Innovationsprämie.
Bereits in der Basisausstattung überzeugt er mit Highlights wie 19-Zoll-Leichtmetallrädern, einem JBL-Soundsystem mit 14 Lautsprechern, Multimediasystem mit Navigation und 12,3-Zoll Display, das auch Apple CarPlay und Android Auto unterstützt, Smart-Key-System, LED-Scheinwerfer, Sitzheizung vorne sowie elektrisch verstellbare Vordersitze. Für die Sicherheit sorgt die aktuelle Generation des aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsystems Toyota Safety Sense.
Die Ausstattungslinie „Executive“ (ab 66.900 Euro) umfasst zusätzlich unter anderem adaptive Bi-LED-Scheinwerfer, ein 360-Grad-Kamerasystem und eine einstellbare Ambiente-Beleuchtung mit acht verschiedenen Farben. Ein Rückfahrassistent sowie ein Toter-Winkel-Assistent und ein Parkassistent mit vier Sensoren runden das Paket ab.
In der luxuriösen Topausstattung „Advanced“ (73.900 Euro) verfügt der neue Mirai außerdem über einen Einparkassistenten, schwarze 20-Zoll-Leichtmetallräder, ein Panoramadach, Head-up-Display, sowie Sitzbelüftung vorne und hinten.


Foto: Toyota Deutschland