SSV Ulm 1846-Fussball

16.12.2020

Die Pandemie bestimmt weiterhin das Tempo


Die diesjährige Regionalliga Südwest mit geplanten 42 Spieltagen nahm schnell Fahrt auf und wurde jäh ausgebremst. Im November ruhte der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb bei den Spatzen. Zum Jahresende findet jedoch mit dem DFB-Pokalspiel auf Schalke ein Highlight der Saison statt.

Bild zur Neuigkeit

Der SSV Ulm 1846 Fußball konnte sich mit dem Titel-Hattrick im wfv-Pokal und dem zehnten Erfolg insgesamt erneut für den DFB Pokal qualifizieren. In den letzten Jahren waren schon Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Heidenheim die Gegner. In der 1. Runde empfingen die Ulmer Erzgebirge Aue im Donaustadion vor 434 zugelassenen Zuschauern. Überraschend wenngleich überzeugend wurde der Zweitligist mit 2:0 geschlagen.  


Mit dem Bundesligist FC Schalke 04 haben die Spatzen nun einen äußerst attraktiven Gegner für die 2. Runde des DFB-Pokals zugelost bekommen. Das Spiel gegen den Traditionsverein wird nicht im Donaustadion, sondern am 22.12.2020 um 18:30 Uhr in der VELTINS-Arena auf Schalke stattfinden.


Nach Gesprächen zwischen den Verantwortlichen von Schalke 04 und dem SSV stimmte der DFB einem Antrag auf Tausch des Heimrechts zu. Eine Kostenersparnis und die bessere Umsetzung des Hygienekonzepts gaben den Ausschlag. Zudem darf sich die Region auf ein späteres Highlight im Donaustadion freuen, denn der FC Schalke 04 gab im Gegenzug die Zusage, zu einem späteren Zeitpunkt, wenn auch wieder übliche Zuschauerzahlen möglich sind, ein Freundschaftsspiel im Donaustadion zu absolvieren.  


In der Regionalliga Südwest konnten  bislang 12 Spiele absolviert werden. Die Ulmer belegen mit 19 Punkten den 7. Platz. Im Donaustadion konnten unter anderem der SV Elversberg, FSV Frankfurt und die Kickers Offenbach geschlagen werden. Leider wurden dagegen in den Auswärtsspielen einige Punkte liegen gelassen. Im November wurde der Spielbetrieb unterbrochen und es fielen insgesamt fünf Spiele aus. Begründet wurde die Entscheidung, dass im Bundesland Rheinland-Pfalz die an der Regionalliga Südwest beteiligten Vereine nicht dem Profisport zugeordnet wurden und dementsprechend keine Spielberechtigung während des Lock-Downs erhielten. Ob der Spielbetrieb bereits im Dezember fortgesetzt werden kann, ist zum Redaktionsschluss unklar. Unabhängig von dieser Entscheidung haben die Spatzen individuell im regenerativen Bereich gearbeitet und werden frühzeitig ins Mannschaftstraining einsteigen, um sich auf das Pokalspiel vorzubereiten.


Im wfv-Pokal 2020/2021 stehen die Spatzen nach einem 3:0 Erfolg gegen den SSV Ehingen-Süd im Halbfinale. Die möglichen Gegner sind die SV Stuttgarter Kickers, TSG Balingen und der Sieger aus der Partie: SSV Reutlingen gegen FSV 08 Bissingen. Das Halbfinale soll am 14.04.2021 stattfinden. Der Sieger des Pokals ist für den DFB-Pokal 2021/22 qualifiziert. 


Weitere Informationen über das Pokalspiel, eventuelle Übertragung des Fanradios und Fanartikel zum Pokalspiel gibt es unter www.ssvulm1846-fussball.de


Der SSV Ulm 1846-Fussball bedankt sich in der ungewissen Corona-Zeit bei seinen treuen Fans, Sponsoren und Unterstützern. Die Fußballer wünschen viel Gesundheit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Fotos: SSV Ulm 1846 Fussball 

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit