Golf Club Ulm

01.07.2021

Es gibt viel Neues zu entdecken


„Nichts ist beständiger als der Wandel“ besagt ein Sprichwort und das trifft auch auf den Golf Club Ulm zu. Noch nie in der Geschichte dieses Golf Clubs, der zu den „Leading Golf Clubs Germany“ gehört, gab es so viele Veränderungen wie in den zurückliegenden 18 Monaten.

Bild zur Neuigkeit

Begonnen hat es mit der umfangreichen Neugestaltung des Platzes, bei der auch Aspekte des Naturschutzes eine große Rolle gespielt haben. Anfang 2021 ging es dann weiter mit dem Umbau des Pro Shop und einem neuen Betreiber der Gastronomie.    


Wer gerne in der Natur unterwegs ist, die Bewegung an der frischen Luft genießt, aber etwas mehr Action als beim Wandern braucht – für den ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, einen Besuch auf dem Golfplatz in Illerrieden einzuplanen. Schnupperkurse, Einsteigerkurse zum Ausprobieren und Platzreifekurse werden – je nach aktueller Corona Verordnung – für Einzelpersonen, Paare, Familien oder sogar für kleine Gruppen angeboten.


Aktiver Naturschutz 
Hier fliegt ein Rotmilan, dort wohnt ein Rosenkäfer und dazwischen: ganz viele Wildbienen. Und das, obwohl Golfplätze doch nur, so die gängige Meinung, aus intensiv zu pflegenden Grüns und Fairways bestehen, aus Designer-Gras, das künstlich kurzgehalten wird. Doch Golfplätze sind etwas ganz Anderes: zu einem Großteil auch Naturparks, also eher ein nachhaltiges Sportgelände für die Flora und Fauna. „Aus diesem Grund tragen Golfanlagen einen großen Teil für die Natur und die Förderung der Artenvielfalt bei“, so Otto Leibfritz, Präsident des Baden-Württembergischen Golfverbandes. 


Am Pfingstmontag veranstaltete der Golf Club  Ulm aus Anlass des Weltbienentags am 20. Mai ein Turnier, aus dessen Erlös Blumenbeete für Wildbienen auf dem Golfplatz finanziert werden. Ein Imker aus Illerrieden informierte über die vielfältige Welt der Bienen, bienenfreundliche Bepflanzung sowie Honigarten und Bienenprodukte.


Auch aus der Golf Academy gibt es Neuigkeiten zu berichten: Mit dem Videoradarsystem „Trackman 4“ kann an kalten Tagen auch Indoor gespielt werden. Wird der Ball im Studio vor der Leinwand abgeschlagen, berechnet das System die exakten Balldaten und visualisiert die berechnete Bewegung des Balls auf der Leinwand. So können über 100 Golfplätze indoor und in HD bespielt werden. Die Visualisierung in Bild und Ton ermöglicht dabei ein besonders realitätsnahes Spielerlebnis.


Der Pro Shop wurde umfassend renoviert und erstrahlt nun in ganz neuem Design. Präsentiert wird ein erweitertes Sortiment, das neben den Kollektionen der Marken Ralph Lauren, Ecco, FJ, MDC, Sportalm Kitzbühel, Callaway, Ping und Titleist, jetzt auch Produkte der Marke Spoon umfasst.


Nach der Runde auf dem Golfplatz, dem Training oder dem Schnupperkurs sind Sie hungrig und durstig geworden? Kein Problem, denn es gibt eine kulinarische Neuerung zu entdecken: Osman Kavak (bekannt aus dem Maritim Ulm und vom Restaurant „Petit Atrium“ in Neu-Ulm) eröffnete im Golf Club Ulm das Restaurant NOAH. Sein Team und er verwöhnen die Mitglieder des Golf Clubs sowie Besucher mit einer kreativen Mischung aus schwäbischer, nationaler und internationaler Küche. Ob innerhalb des Restaurants oder auf der dazugehörigen sonnigen Terrasse – das NOAH steht nicht nur den Mitgliedern des Golf Clubs, sondern jedermann offen und heißt Sie herzlich willkommen.  


 


Das Kursangebot des Golf Club Ulm umfasst: 


Golf-Schnupperkurs
2 Stunden Schnuppergolf inkl. Schläger, Bälle und Platzbegehung mit Golfcar


Golf-Einsteigerkurs
Leihschläger, Bälle und Platzgebühren sowie 4 Stunden Begleitung durch einen Golf-Trainer.


Platzreifekurs 
5 Tage mit insgesamt 15 Stunden Unterricht (Theorie und Praxis) inkl. Leihschläger, Bälle, Platzbegehung und Prüfung 


Alle Kurse werden individuell oder als Gruppenkurse angeboten.


Fotos: Golf Club Ulm

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit