Ruderclub Ulm

07.10.2021

Allianz Weidt sponsert blauen Doppelvierer


Im Rahmen eines sommerlichen Stehempfangs ehrte der Ulmer Ruderclub Donau e.V. zahlreiche Sportlerinnen und Sportler. Auch OB Gunther Czisch sowie die Kultur- und Sportbürgermeisterin Iris Mann waren geladen. Eines der Highlights an diesem Abend waren die Taufen der neuen Boote. Ein blauer Doppelvierer wird von der Allianz-Agentur Lars F. Weidt gesponsert.

Bild zur Neuigkeit

Die Allianz zeigt ein großes Herz für Sportler. Nicht nur die Formel 1 und der Orange Campus werden unterstützt, auch der Ruderclub Ulm wird gefördert. Ein schnittiger Doppelvierer mit weißem Allianz-Logo auf der Hausfarbe Blau des großen Versicherungskonzerns gehört jetzt zu den Vereinsbooten des Ruderclubs. Blau steht für Stärke und Zuverlässigkeit. Das passt natürlich perfekt zu dem erfolgreichen Verein, aus dessen Team bereits zahlreiche Olympioniken hervorgingen und mit dem neuen Equipment bestimmt auch in Zukunft werden.


In Begleitung von Geschäftsstellenleiterin Dr. Simone Spechtner als Vertretung der Allianz Zentrale zeigte sich Lars F. Weidt sichtlich stolz, dem gesponserten blauen Doppelvierer endlich einen Namen geben zu dürfen. Denn durch die Corona-Situation wurde der Event schon mehrmals verschoben.


Seinen Namen hat das blaue Boot dem Stuttgarter Paul Sakmann zu verdanken, einem Philosophen und Theologen, der vor über 100 Jahren als Gymnasiallehrer in Ulm tätig war und die bekannte Mandelvilles Bienenfabel übersetzte.


Nach den Ehrungen der Athleten und Ruderältesten durfte OB Gunther Czisch den Fassanstich vornehmen. Er freue sich, das Vereinsleben nach langer Zeit wieder genießen zu dürfen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Jazzband Klangraum-Staig, die mit ihren jazzigen Hits und Oldies für ausgelassene Stimmung sorgte. bm


Fotos: Bettina Müller

Bild zur NeuigkeitBild zur NeuigkeitBild zur Neuigkeit