Artikel zum Thema: Kultur

Vernissage Jürgen Elsner

12.10.2020
Bild zur Neuigkeit

In seinem Element: Elsner zeigt Werke mit Olivenöl


Ausstellungseröffnungen gab es heuer wahrlich noch nicht viele. Die Freude der Menschen an der Kunst und die Freude des Künstlers am Interesse der Betrachter haben sich dennoch nicht verringert. Das war zu sehen, als Anfang August in Ummendorf der Künstler und Grafiker Jürgen Elsner zur Vernissage lud. Seine Ausstellung „Vom Salz der Erde und vom Licht der Welt“ verführt den Besucher mit kraftvollem Schwarz, geschütteter Buntheit und dem Gold der Olive. 

Ausstellung der Galerie Stiftung BC - pro arte

08.10.2020
Bild zur Neuigkeit

Im Himmel die Kunst


Als feines, kleines Haus der Kunst mitten in der Stadt zieht die Stiftung BC – pro arte der Kreissparkasse Biberach seit bald 20 Jahren Interessierte in den Kubus am Bismarckring. Im Rahmen von Einzel- und Themenausstellungen konfrontiert die Kuratorin Dr. Barbara Renftle ihre Besucher mit zeitgenössischen Werken und solchen aus dem 20. Jahrhundert. Ende September 2020 öffnen sich die Türen für einen wahrhaft himmlischen Aspekt: „Bewölkt. Der Himmel in der Kunst. Vom Goldgrund zum Wolkenberg.“

Edwin Scharff Museum, Neu-Ulm

13.07.2020
Bild zur Neuigkeit

Renée Sintenis – Pionierin der Bildhauerei


Die neue Sonderausstellung mit dem Titel „Renée Sintenis - Pionierin der Bildhauerei“ stellt seit dem 14. Mai eine der bekanntesten Bildhauerinnen Deutschlands vor. Ihr bekanntestes Werk ist der Goldene Bär, mit dem seit 1960 die Preisträger der Berliner Filmfestspiele ausgezeichnet werden. 

Donauschwäbisches Zentralmuseum DZM, Ulm

13.07.2020
Bild zur Neuigkeit

Ausstellung „Koffer-Geschichten. Migration verbindet“ 


Nach fast achtwöchiger Schließung ist das Donauschwäbische Zentralmuseum seit dem 12. Mai wieder geöffnet, wie bisher dienstags bis samstags jeweils von 11 bis 17 Uhr. Die zunächst nur bis Mai 2020 geplante Sonderausstellung „Koffer-Geschichten“ wurde coronabedingt bis 4. Oktober 2020 verlängert. Allerdings können Gruppenführungen vorerst nicht angeboten werden.

Heike Sauer "Wahlverwandschaft"

13.07.2020
Bild zur Neuigkeit

Stadthaus Ulm 


Die Künstlerin Heike Sauer nutzte die Kontakt-Beschränkungen in den letzten Wochen für Ihre Kreativität: Unter dem Motto „Wahlverwandtschaft“ arrangierte sie alltägliche Dinge zu kleinen und größeren Kunstobjekten, um die sich jeweils auch eine Geschichte rankt: So erschrak beispielsweise „Grimbald, der Grätige“ (Flaschenöffner, Aschenbecher und Spülschwamm) heftig vor seiner eigenen  Unzufriedenheit und Griesgrämigkeit. Oder die Hochlandmücke Maude (Kaffeekannenuntersetzer, Vase, Flasche, alte Knöpfe, eine Eisschale „to go“ und ein Dekotörtchen), die sich lieber an Süßem als an Blut von Säugetieren labt. 

Berblinger-Ausstellung "Die Welt, ein Raum mit Flügeln"

13.07.2020
Bild zur Neuigkeit

Stadthaus Ulm 


Das Stadthaus bietet dieses Jahr mit der Ausstellung von Timo Dentler und Okarina Peter zu Albrecht Ludwig Berblingers 250. Geburtstag ein Highlight: Die beiden international tätigen Bühnen- und Kostümbildner haben das Stadthaus in ein riesiges Bühnenbild verwandelt und dadurch eine Schnittstelle erschaffen, die dem Besucher die Kraft der Fantasie und der Wissenschaft erlebbar macht. 

Museum Ulm und HfG-Archiv

06.07.2020
Bild zur Neuigkeit

Nach der vorübergehenden, coronabedingten Schließung sind das Museum Ulm und das HfG-Archiv seit dem 12. Mai 2020 wieder geöffnet und zeigen neue Ausstellungen. 

Ulmer Ausnahmetalent: Ariane Müller

10.02.2020
Bild zur Neuigkeit

Von „Sexueller Belustigung“ zur rockigen Silvester-Show


Ob Dürer, Beethoven oder Einstein – die wilde Künstlermähne ist ein Markenzeichen kreativer Genies und Querdenker. In diesen illustren Kreis reiht sich Ariane Müller nahtlos ein. Zum einen durch ihre hüftlange, blonde Wallemähne. Zum anderen stellt die Ulmerin immer wieder ihr Talent als Musikerin und Comedy-Queen unter Beweis. Resultate: ausverkaufte Hallen und mehrere Preise wie jüngst der im November gewonnene Deutsche Kleinstkunstpreis. 

Nicole Häußler

27.01.2020
Bild zur Neuigkeit

Herzensangelegenheit


Lang erwartet ist das Projekt jetzt auf der Zielgeraden: Sängerin Nicole Häußler wird ihre erste CD mit eigenen Songs veröffentlichen. "'Eine Herzensangelegenheit", gibt sie unumwunden zu, aber auch der Wunsch ihrer zahlreichen Fans. Mit sehr persönlichen Texten in deutscher Sprache, mit warmen Arrangements und hervorragenden Musikern. 

Theater ohne Namen

21.01.2020
Bild zur Neuigkeit

25 Jahre und kein bisschen leise: TON zeigt hochaktuelle Klassiker


Zum 25. Mal bieten die Laienschauspieler des Theater ohne Namen e.V. unter Leitung von Dr. Peter Schmid dem Publikum einen Theaterabend, der an Regionalität, Aktualität und Erkenntnisreichtum einiges zu bieten hat. Zum Jubiläum präsentiert der Verein sozusagen zwei in eins: sein Erstlingswerk „Die sieben Schwaben“ und Wielands „Frösche der Latona“. Damit mutet der Theaterchef dem Publikum so manches zu. Gut – denn Mut hat das TON immer schon ausgemacht.

Das Mobile Medienlabor

28.10.2019
Bild zur Neuigkeit

Digitale Angebote für Kids


Mit Trick zum Film, im Tonstudio digital Musik machen, mit 3D Druckern drucken, Augmented Reality… dies und vieles mehr sind Angebote aus dem Medienlabor der Stadtbibliothek Ulm. 

Edwin Scharff Museum

22.10.2019
Bild zur Neuigkeit

Zarte Männer


Das Edwin Scharff Museum feiert die Jugend und zeigt in der monothematischen Ausstellung „Zarte Männer“ die gesamte Bandbreite des Begriffs. Mit 60 Plastiken von Bildhauern und einer Bildhauerin aus drei Generationen. 

Kunstautomat 365/24/7 - Überraschung!

07.08.2019
Bild zur Neuigkeit

Passend zu Fluxus und Kunst für alle als ein wesentliches Credo der Kunstbewegung ist Kunsterwerb in Ulm seit Mitte Mai unkompliziert, kostengünstig, 365 Tage, sieben Tage pro Woche und 24 Stunden am Tag möglich. Mit einer Einschränkung, auf die jeder Kunstkäufer selbstverständlich hingewiesen wird: Warnung! Diese Kunst kann verwirren, erhellen, aufregen und süchtig machen. Zu Risiken und Nebenwirkungen… - na ja, eigentlich ist jeder selbst verantwortlich, der 4 Euro investiert und sich sein eigens vom Künstler verpacktes Kunststück zieht. Was drin ist, bleibt bis auf das Ausmaß, das durch die Größe einer Zigarettenschachtel definiert ist, zunächst eine Überraschung. 

Gstaad Menuhin Festival & Academy

07.08.2019
Bild zur Neuigkeit

Weltkasse-Festival der klassischen Musik


Der Ursprung des Festivals geht zurück auf das Jahr 1957, als sich der berühmte Violinvirtuose Yehudin Menuhin mit befreundeten Musikern für ein gemeinsames Konzert in der Kirche Saanen in Gstaad in der Schweiz traf. Schon kurz danach ist daraus ein Musikfestival entstanden, bei dem sich Weltstars der Klassikszene treffen und gemeinsam musizieren. In diesem Jahr steht dieses Festival unter dem Motto „Paris“, wobei hiermit nicht nur die französische Hauptstadt, sondern generell französische Musik gemeint ist.   

Tanz am Theater Ulm

15.04.2019
Bild zur Neuigkeit

Mit der Sprache des Körpers


„Mit der Sprache des Körpers Geschichten erzählen und mit Bewegung Emotionen ausdrücken. Das ist Tanztheater und es hat mit Spitzentanz und Tutu ebenso wenig zu tun wie mit Pantomime“. Daher ersetzt dieser Begriff konsequenterweise die Sparte Ballett am Theater Ulm, und feiert Erfolge.

Stadthaus Ulm

25.03.2019
Bild zur Neuigkeit

Ambitionierte Blicke auf die Welt


„This is one of my favourite galleries in the world. Thank you for showing me new art, keep up the good work.“
Mit diesen Worten fasste ein regelmäßiger Stadthausbesucher seine Eindrücke von vergangenen Ausstellungs-
projekten im Stadthaus und ihren Anspruch prägnant zusammen.

James Gill

30.01.2019
Bild zur Neuigkeit

Cowboy der Pop Art


Ein Star von Weltrang war zu Gast in Ulm und hatte bekannte Hollywoodgrößen, Ikonen der Weltgeschichte und Kultobjekte der 60er und 70er Jahre im Gepäck. Marilyn Monroe, James Dean, den VW Bulli oder den Porsche 550 Spyder.

Theaterei Herrlingen

26.09.2018
Bild zur Neuigkeit

Start mit Charme, sehenswerten Stücken und neuen Formaten


Edith Ehrhardt strahlt. Offen zeigt sie ihre Freude über sechs Monate als Direktorin der Theaterei Herrlingen, fünf erfolgreiche Premieren und eine Entscheidung, die nicht ganz leicht, aber genau richtig war. 

Die Zeit des Protests

21.06.2018
Bild zur Neuigkeit

Sonderausstellung „1968“ im Biberacher Museum


So viel vorweg: selten erlebt man eine Ausstellung wie die am 12. Mai eröffnete und noch bis zum 14. Oktober andauernde Sonderausstellung „1968“ im Biberacher Museum. Der Besucher erfährt sehr viel über die damalige Zeit in der oberschwäbischen Provinz. Nicht nur in Berlin, München oder Frankfurt am Main formierte sich 1968 und 1969 Widerstand gegen das Establishment und die herrschende Politik.

Sommericher Kunstausflug

19.06.2018
Bild zur Neuigkeit

Art Bodensee und 7. Schweizer Triennale


Sammler und Kunstliebhaber aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein zieht es Jahr für Jahr auf die Art Bodensee nach Dornbirn. Die Besucher aus aller Welt nutzen gerade im Sommer die Gelegenheit, sich in der entspannten Atmosphäre der Salonmesse auf eine intensive Begegnung mit Kunst einzulassen.

Ulm tanzt!

24.04.2018
Bild zur Neuigkeit

Ausverkauft! Zusatzvorstellung! 2009 übernahm Roberto Scafati das Ballett am Theater Ulm und begeisterte die Theaterzuschauer mit fulminanten Inszenierungen auf hohem Niveau. Unter seiner Leitung wurde Ballett eine erfolgreiche Sparte am Dreispartentheater Ulm. Die Lust am Tanz war geweckt, das Publikum wünschte sich mehr. 

Opernfestspiele Heidenheim

17.04.2018
Bild zur Neuigkeit

Verdiklassiker auf dem Schlossberg


OH! hat sich als international anerkannte Marke der Opernfestspiele Heidenheim erfolgreich etabliert und schärft ihr Profil in der kommenden Saison weiter. Das Motto „Zuflucht“ ist der thematische rote Faden, der sich durch die Neuinszenierungen der beiden Verdi-Opern „Nabucco“ und „I Lombardi“ zieht und auch
in der Kinderoper Moses‘ Entscheidung kindgerecht umgesetzt wird.

Kleinkunstpreis 2017 in Biberach verliehen

14.09.2017
Bild zur Neuigkeit

Baden-Württembergische Kleinkunst begeistert


Es war ein schöner Abend. Nicht das Publikum in Stuttgart, Freiburg, Mannheim oder Karlsruhe – den Metropolen des Landes, sondern der oberschwäbische Zuschauer in der fast ausverkauften Biberacher Stadthalle kam in den Genuss der aktuellen baden-württembergischen Kleinkunst. Und das Publikum geizte nicht mit des Künstlers Brot, dem Applaus und auch nicht mit Lachern – meist an der richtigen Stelle. Kultur hat eben schon seit jeher einen großen Stellenwert in und um Biberach. Das wusste wohl auch Bernd Kohlhepp. Der Preisträger von 2015 moderierte die Veranstaltung mit sehr viel Esprit, Charme und Wortwitz. Schon allein wegen Kohlhepp hatte sich das Kommen gelohnt.

10 Jahre Kunsthalle Weishaupt - Kathrin Weishaupt-Theopold im Gespräch

27.07.2017
Bild zur Neuigkeit

Kunst sammeln ist das eine, die administrativen Aufgaben eines Sammlungsbetriebs zu managen, das andere. Die beiden Bereiche waren bereits bei der Eröffnung der Kunsthalle Weishaupt 2007 klar verteilt. Siegfried und Jutta Weishaupt widmen sich dem weiteren Ausbau der Sammlung, Kathrin Weishaupt-Theopold übernahm die Leitung der Kunsthalle und sie kuratiert die Ausstellungen. Selbst Kunst zu sammeln ist für sie in absehbarer Zeit kein Thema.

Werke aus der Hilti Art Foundation - Kirchner, Léger, Scully & mehr

29.05.2017
Bild zur Neuigkeit

Mehr Künstler und mehr Kunst: die Hilti Art Foundation ist mit ihrer Sammlungspräsentation in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit angekommen und ergänzt mit Werken von Künstlern der klassischen Moderne wie Gauguin, Giacometti, Kirchner, Picasso, Beckmann und mit zeitgenössischen Künstlern wie Morellet, Graupner und Sonnier und anderen den sehenswerten Bestand des Kunstmuseums Liechtenstein.