Werke aus der Hilti Art Foundation - Kirchner, Léger, Scully & mehr

Diese eigenständige und zugleich kongeniale Ergänzung zeigt sich nicht zuletzt in der gelungenen Architektur. Der „White Cube“ der Hilti Art Foundation und die „Black Box“ des Kunstmuseums zeigen gemeinsam Präsenz in der Stadtmitte von Vaduz. Ein Besuch im Fürstentum ist als Tagesausflug und in Kombination mit einer Stippvisite zu bekannten Museen und Sammlungen in der Schweiz ein unverzichtbarer Kunstgenuss.

Mit der zweiten Ausstellung seit der Eröffnung des White Cube im Mai 2015 setzt die Hilti Art Foundation ihre erfolgreiche Art der Sammlungspräsentation fort, und lädt zu einem weiteren Streifzug durch die Kunst der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst ein. Mit 36 Schlüsselwerken von Künstlern, die wegweisend für ihre jeweilige Zeit waren, gelingt Kurator Dr. Uwe Wieczorek eine aufschlussreiche Gegenüberstellung unterschiedlicher künstlerischer Positionen innerhalb einer Epoche. Er nutzt dabei die Architektur des dreigeschossigen Gebäudes für die drei Themenbereiche „Mysterium Mensch“, „Experiment-Existenz“ sowie „Immanenz-Transzendenz“. Als Titel über den räumlichen Ebenen und den Epochen sind sie zusammen mit der Führungs-App das „Werkzeug“, um die Werke in ihren jeweiligen Kontext einzuordnen. Wieczorek schöpfte aus einem Bestand von rund 250 hochkarätigen Werken, von denen fünfzehn bereits in der Eröffnungsausstellung zu sehen waren. Die Hängung dieser Ausstellung stellt sie in einen anderen Kontext und unterstreicht dessen Bedeutung für die Dynamik der Kunst.

Die Hilti Art Foundation ist eine Präsentation von Werken der Sammlung Hilti, die sich auf die Klassische Moderne konzentriert und der privaten Sammlungen von Michael Hilti und seiner Schwester, deren Bestände kontinuierlich durch weitere Ankäufe erweitert werden. sba

Ausstellungsdauer: bis 8. Oktober 2017

Fotos: Hilti Art Foundation, Sigrid Balke

"Lust auf Luxus" Messe

— SAVE THE DATE —
14. April 2024
11:00 bis 17:00 Uhr
Wiley Club Neu-Ulm

Die Aussteller und das Top Magazin Ulm/Neu-Ulm freuen sich auf Ihren Besuch